Der Glaube versetzt immer noch Berge  -  Aus ihm kommt die Gewissheit

Vertrauen an unsere höhere geistige Führung und unsere Seelenkraft ist Glaube.


Rückführungstherapie

 

Wir alle haben eine Urerinnerung an Zeit, Geist und Seele. Diese Informationen sind unserem gesamten Dasein eingeprägt. So wie alle Erinnerungen gespeichert sind, haben wir auch alle die Möglichkeit, Wissen aus diesen Bereichen abzurufen.

* Rückführungstherapie zu positiv entwickelten Eigenschaften aus der Vergangenheit.
* Hinführung zu deiner Seele. Wer bist Du? Wo lebt deine geistige Familie?
* Reinkarnationstherapie bei nicht verarbeitbaren Problemen.


 

 

 

Mantratherapie und Weg zurück nach Hause

Die Mantratherapie ist eine Allumfassende karmische Reinigung. Mantras sind Klangschwingungen die die Tore zur Seele weit öffnen können.  Die göttlichen Klangschwingungen der Mantras aus dem Medizibuddha, stellen Mantras auch für körperliche Probleme bereit. Aus der Sicht des Buddha hat sich das Karma auf körperlicher Ebene manifestiert als Krankheit. Diese Kramkheit hat im Geist begonnen. Ohne Ursache im Geist, können äußere Faktoren keine Ursache für Krakheit sein. Das wird aus feinstofflicher Sicht wahrgenommen.

    Tayata Om Besha Ze Besha Ze Maha Besha Ze
                  Raza Samung Gate SoHa

Mantra aus dem Medizinbuddha kommend. Bedeutung: Besha Ze heißt
Schmerz auflösen , Maha Besha Ze bedeutet auf großartige Weise. Das erste Besha Ze löst alle Ursachen des Schmerzes die in Kranheit, Wiedergeburt, Leben und Tod begründet sind. Es löst alle körperliche und geistige Leiden auf. Auch die, die von hohem Alter herkommen. Das zweite BshaZe bezieht sich auf die inneren Ursachen wie Karma und störende Gedanken. Die Innere Ursache, die äußeren Dingen erlaubt zur Krankheit zu werden. Das dritte Maha Bekan Ze, löst sehr subtile Eindrücke die im Bewusstsein hinterlassen wurden auf.
                  

Dynamisches Stellen

Dynamisches Stellen ist aus den Familienstellen gekommen. Alles was in Beziehung steht kann aufgestellt werden.


Die Aufstellungsarbeit ist ein effizientes therapeutisches Werkzeug mit dem wir unbewusste Muster in der Psyche eines Menschen aufdecken können. Überwältigende Anteile der Psyche sind unbewusst wie ein Labyrinth. Die frühkindlichen und auch vorgeburtlichen Prägungen bilden ein Fundament auf dem sich die wachsende Persönlichkeit aufbaut.

Süchte, Ängste, mangelnder Selbstwert haben ihren Ursprung oft in Erfahrungen die in diesen Phasen erlebt wurden.

 

Aufstellunge ermöglichen es, wieder in Kontakt mit diesen verdrängten Erfahrungen und abgespaltenen inneren Anteilen zu kommen. 

Der Prozess der Bewusstmachung und Reintegration ist ein wichtiger  Schritt auf dem Weg zur Ganzwerdung.

 

Die se Form der geistigen Heilweise  bringt Hilfe und Unterstützung, wenn wir die Ursachen der eigenen Probleme und der Familienmitglieder oder Partner verstehen möchten. Wenn wir erkennen möchten, was uns Körpersymptome mitteilen wollen, oder wenn wir uns aus einschränkenden Mustern befreien möchten. Beispuele dafür sind: Blockaden - Ängste - Süchte - psychosomatische Erkrankungen - familiäre Probleme - partnerschaftliche Probleme -

 

 

 

Hoóponopono - die hawaianische Heilkraft der Vergebung

W e r   s i c h   s e l b s t   h e i l t   h e i l t   d i e   W e l t

 

Hóoponopono - die Geschichte des Dr. Hew Len

Eine wahre Geschichte
 
Dr. Hew Len aus Hawaii, hat eine komplette Krankenstation krimineller geisteskranker Patienten geheilt - ohne auch nur einen von ihnen jemals gesehen zu haben. Der Psychologe studierte alle Akten der Insassen und schaute dann in sich selbst um zu sehen, wie er diese Krankheiten der Patienten miterschaffen hat. Während er sich selbst verbesserte, besserte sich der Zustand des Patienten. So wendete Hew Len, einen hawaiianischen Heilungsprozess mit dem Namen Ho'oponopono an.

Der hawaiianische Therapeut, der all diese psychisch Kranken heilte, lehrte uns alle neue Sichtweisen von Verantwortung. Sein Name ist Dr. Ihaleakala Hew Len. Dr. Len erzählte dass er nie seine Patienten sah. Während er an sich selbst arbeitete, begann für die Patienten die Heilung. Er sah sich ihre Akten an. Während er sich die Akten ansah machte er Hóoponopono mit sich selbst.

Nach einigen Monaten konnten die Patienten, die sonst eingeschlossen waren, sich freier bewegen. Bei anderen, die unter starken Medikamenten gestanden hatten, konnten diese abgesetzt werden.
Und diejenigen, die vorher keine Chance gehabt hatten, jemals entlassen zu werden, wurden frei gelassen. Heute ist die Station geschlossen.


Einfach weil  alles was geschieht in unserem Leben, unsere Verantwortung ist, ist die gesamte Welt unsere Schöpfung.


Das bedeutet im globalen Sinne, das unser Erleben eine Projektion aus unserem Inneren ist und:  Wetter,  Terroranschläge,  Politiker, Wirtschaftslage, Partnerschaft, Beruf, Familie, Gesundheit, all diese Bereiche stehen in unserer Verantwortung. Alles was du wahr nimmst und nicht liebst, will von dir geheilt werden.
Dr. Len berichtete, wie er sich selbst heilte. Was tat er genau, während er sich die Akten der Patienten ansah? "Ich habe einfach immer wieder gesagt: 'Es tut mir leid.' und 'Ich liebe dich."

 
Es gibt viele weitere Infos von Dr Hew Len im Net.

 

 

Seminare und Infos über unsere Arbeit mit Hoóponopono

ePaper
Wer sich selbst heilt, heilt die Welt

<< Neues Textfeld >>